Es geht um die perfekte Vase

Montag, 14. September 2015

Es geht um die perfekte Vase

Vasen sind viel mehr als ein Gefäß zur Aufbewahrung von Blumen. Sie selbst sind dekorative Elemente, mit denen man einem Raum eine besondere Note geben oder zum Wohlfühlambiente beitragen kann. Sie schmücken selbst und sind gleichzeitig ein Gefäß für schmückende Details.Weil es sie in allen Farben und Formen gibt, ist für jede Person etwas dabei.

Vasen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Sie unterscheiden sich in Größe, Form, Farbe und Material. Es gibt große Vasen, kleine, schmale, bauchige, runde, breite, eckige, einfärbige, mit oder ohne Muster. Sie bestehen aus Keramik, Glas, verschiedenen Metallen, Holz oder Stein und können graviert sein, mit Schnitzereien oder anderen Verzierungen versehen.

Um für jede Gegebenheit gerüstet zu sein, empfiehlt es sich, Vasen in unterschiedlichen Größen, Stilen und Farben zu besitzen.

Durch ihre Vielfalt gibt es keinen Raum, für den es nicht auch eine passende Vase gibt. Manchmal sieht eine Vase alleine einfach gut aus. Manchmal sind aber erst frische Blumen in Kombination mit einer Vase für diesen Effekt verantwortlich. So oder so, sie können, als Dekoelement richtig eingesetzt, zu einer angenehmen Atmosphäre beitragen. Je nach Jahreszeit sollten sie auch mit unterschiedlichen Dingen bestückt werden: Blumen und Zweige eignen sich ebenso wie andere Dekoartikel. Der Phantasie sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

Entscheiden sie sich dafür, frische Blumen aufzustellen, ist die richtige Präsentation entscheidend.

Nicht jede Vase passt zu jeder Blume. Es kommt auf die richtige Auswahl an. Damit diese sich etwas leichter gestaltet und die schiere Flut an Möglichkeiten einen/eine nicht erschlägt, ein paar Hinweise:

Hohe, schlanke Vasen

Diese Vasen sind meist sehr schlicht und wirken elegant. Sie eignen sich hervorragend, um einzelne, langstielige Blumen zur Geltung zu bringen. Die Vase hält sich sozusagen dezent im Hintergrund und unterstreicht die Wirkung der Blumen. So ergibt sich ein harmonisches Gesamtbild.

Tropfenvasen

Tropfenvasen eignen sich je nach Form für mehrere Arten von Blumen. Schmale, aber hohe Tropfenvasen sind für einzelne Blumen prädestiniert, kürzere, aber bauchige Tropfenvasen mit breiterem Hals eignen sich für kleinere Blumenarrangements.

Kugelvasen

Runde, kugelförmige Vasen schmückt man am besten mit üppigen, großen Blüten. Die Kugelform der Vase und die großen, runden Blüten verstärken sich in ihrer optischen Wirkung gegenseitig. Je größer die Vasenöffnung ist, desto größer darf der Strauß sein. Es gilt aber der Grundsatz “Weniger ist mehr”.

Eckige und quadratische Vasen

Zu kubischen oder eckigen Vasen passen kleinere Blumenarrangements. Die Vasenform steht im Kontrast zu den runden Blüten, was zur optischen Wirkung beiträgt.

Bodenvasen

Große Bodenvasen, egal in welcher Form, sollten immer großen, prachvollen Blumensträußen vorbehalten sein. Es sollte aber nur eine einzige Blumenart verwendet werden, sonst könnte das Gesamtbild darunter leiden. Außerdem zieht diese Vasenart so viel Aufmerksamkeit auf sich, dass zusätzliche Dekoelemente in ihrer Nähe nicht zur Geltung kommen.

Aber wie gesagt: nicht jede Vase braucht Blumen, um die Blicke auf sich zu ziehen. Vasen können übrigens auch wie eine Skulptur eingesetzt und als solche im Raum arrangiert werden. Möchten Sie mehrere solcher Vasen verwenden, sollten Sie sich nicht zu sehr in Farbe und Form unterscheiden.