Montag, 02. März 2015

Kreativ in den Frühling – blumige Deko-Arrangements

Draußen öffnen die ersten Blumen ihre farbenfrohen Blüten: Das fröhliche Gelb und Violett der Krokusse zieht den Blick auf sich, das Weiß der Schneeglöckchen und – hie und da – auch schon das erste Märzenveilchen. Dazu kommen die kuschelweichen Palmkätzchen, die uns bereits an Ostern denken lassen. Zeit, auch die eigenen vier Wände gezielt mit raffinierten Farbtupfern zu versehen und sich voll guter Laune nach neuen extravaganten Accessoires umzusehen… 

Immer gut zu verwenden sind Vasen in zeitlosen Formen und Farben, welche die Blumen perfekt zur Geltung und einzigartiges Flair in den Raum bringen: Durchsichtiges Glas mit edlem Metall lässt Tulpen, Narzissen und Hyazinthen von der Blüte bis zum Blatt am Stängel unter Wasser sensationell zur Geltung kommen.
Ist die Vase selbst ein Hingucker in durchsichtig-strahlendem Aquamarin, entstehen vor dem inneren Auge in Sekundenbruchteilen Arrangements mit knallgelben Narzissen oder tiefroten Tulpen, die jeden Blick auf sich ziehen. (Achtung: Narzissen UND Tulpen in einer Vase vertragen sich schlecht, Narzissen lassen überhaupt alle anderen Blumen schneller welken!). Auch bei sanftmütigen Pastell-Kombinationen mit rosa- und hellblauen Hyazinthen kommt zarte Freude auf…
Ein Highlight und trendiger Kick sind Vasen, die selbst aus mehreren Vasen bestehen: In jeder Öffnung wohnt eine andere Pflanze – zusammen bilden sie ein kleines Blumenbeet mitten im Wohnzimmer: In den kleinen Vasenteilen duften die Veilchen, in der größeren steckt ein Palmzweig. Dazwischen arrangieren sich Vergissmeinnicht und eine Schlüsselblume – auch Tulpen und Narzissen stehen so getrennt in guter Nachbarschaft.

Wer es erdiger mag, nimmt die Frühlingsblume mitsamt ihrer Knolle und packt sie fürs perfekte Frühlingsflair in einen Übertopf. Der kann auf einer Goldsäule residieren, aus allen Materialien von Kunststoff bis Holz oder Keramik bestehen und mit Oberflächen bestechen – oh lala! Manche Übertöpfe sind für sich genommen schon wunderbare Dekoration und brauchen gar keine Blumen mehr. Das gilt für Vasen übrigens auch.

Noch ein Tipp: Das Gelb des Narzissen-Straußes strahlt noch heller, wenn es im Wohnraum ein farbliches Pendant dazu gibt: Eine wie nebenbei hingelegte, gelbe Fleece-Decke z. B. Kissen. Und wer gar keine Zeit hat und wenig Aufwand will, kann sich immer noch mit Kunstpflanzen schmücken – auch sie laden das Grün des Frühlings und die Freude an Blumen und Farben nachhause ein. Wir wünschen gutes Gelingen!