Feng Shui im Wohnzimmer

Dienstag, 12. Mai 2015

Feng Shui im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer wird vielfältig genutzt. Manche Menschen verwenden es als Treffpunkt, an dem sich Familie und Freunde versammeln, andere nutzen es, um dort zu arbeiten. In manchen Haushalten wird im Wohnzimmer gegessen, in anderen dient es der Entspannung. Oft erfüllt das Wohnzimmer mehrere Funktionen. Es ist ein Ort der Ruhe, gleichzeitig ist es aber auch ein Ort der Unterhaltung und der Begegnung. Ein harmonisches und stimmungsvolles Ambiente bietet sich an, damit dieser wichtige Raum Ausgeglichenheit und Harmonie erzeugt. Im Folgenden die besten Tipps für ein harmonisches Wohnzimmer, in dem das “Chi” frei fließen kann:

  • Die Möbelanzahl sollte unbedingt an die Raumgröße angepasst werden. Ein kleiner Raum sollte nicht zu vollgestellt werden. Das garantiert, das der Energiefluss nicht gestört wird. Spiegel können zu einer optischen Vergrößerung des Raums beitragen.
  • Die Sitzgarnitur stellt man am besten mit der Rückenlehne an eine Wand. Der Blick sollte in den Raum bzw. zum Fenster gehen. Durch den rückseitigen Schutz der Wand kann auch das Unterbewusstsein zur Ruhe kommen.
  • Die Raummitte sollte frei bleiben. Es lohnt sich, sie bspw. durch einen runden Teppich optisch extra zu betonen. So strahlt der Raum Kraft und Ruhe aus.
  • Ecken und Kanten von Wänden und Möbeln kann man mit Pflanzen kaschieren und “glätten”, was zu einer entspannteren Atmosphäre beiträgt.
  • Lichtinseln tragen zur Lebendigkeit und Harmonie bei. Statt einer einzelnen großen Deckenbeleuchtung empfiehlt es sich, mehrere kleinere Lichtquellen zu haben. Indirekte Beleuchtung ist vor allem beim Fernsehen optimal. Durch mehrere Lichtquellen entsteht eine Ausgewogenheit zwischen Licht und Dunkel, die sich positiv auf die Stimmung auswirkt.
  • Wichtig ist, dass das Wohnzimmer nicht zu viele verschiedene Zwecke erfüllt. Das stört den Energiefluss, weil die Einrichtung durch den Mehrfachzweck konfus und uneinheitlich wird.
  • Auch die farbliche Gestaltung macht sehr viel aus. Wird das Wohnzimmer zur Unterhaltung oder zum Essen genutzt, empfehlen sich die Farben Rot, Orange und Weiß. Möchte man dort dagegen arbeiten, sollten Blau, Grün und Weiß vorherrschen. Grundsätzlich gilt, dass ein Raum umso mehr Ruhe ausstrahlt, je mehr erdige Töne mit gebrochenem Weiß er enthält. Damit es aber nicht zu eintönig und langweilig wird, können bunte Accessoires eingesetzt werden. Dadurch wird alles lebendiger. Im Frühling und Sommer bieten sich als Zusatz zu Erdtönen frisches Lindgrün und zarter Flieder als Farben an. Rot, Orange und sattes Lila sind im Herbst und Winter stimmige Ergänzungen.